Gelber Sack

Zuständig und verantwortlich für die Abholung der Verpackungsmaterialien, d. h. der Gelben Säcke ist die „Der Grüne Punkt – Duales System Deuschland GmbH”, Augsburg. Diese schreibt die Leistungen aus und beauftragt die Entsorger. Bei Fragen rund um den Gelben Sack wenden Sie sich bitte an die Fa. Veolia Umweltservice Süd GmbH & Co. KG (Anruf kostenlos).

Fa. Veolia Umweltservice Süd GmbH & Co. KG

Verteilerstellen in Aschau a. Inn

Gemeinde Aschau a. Inn

Kunststoffe: Folien (Tragetaschen, Beutel, Einwickelfolien), Flaschen (von Spül-, Wasch- und Körperpflegemitteln), Becher (Milchprodukte, Margarine etc.), Schaumstoffe (Obst- und Gemüsebehältnis oder andere geschäumte Verpackungen)

Metalle

  • alle Verpackungen und Verpackungsteile aus Aluminium und Weißblech, wie z. B. Konserven, Metalldosen, Verschlüsse, Alu-Schalen, Alu-Deckel, Alu-Folien, Kronenkorken, Teelicht-Schalen
  • Farbdosen und Kanister (leer oder pinselrein), Spraydosen (leer), Öldosen (leer und tropffrei)
  • alufarbene Folien wie Verkaufsverpackungen von Kaffee, Müsli, Fertigsuppen, Zigaretten, Butter, Kaugummi, Bonbonpapier usw.

Styropor: Formteile, Verpackungen, Versandboxen

Verbundstoffe: Getränke- und Milchkartons, Vakuumverpackungen

 

Sauber und ohne Restinhalte!
Spraydosen mit Restinhalt, Dosen und Kanister mit Restinhalt von Löse-, Holzschutzmittel usw. müssen zur Problemmüllsammlung gebracht werden.

Tipp: Wenn möglich ziehen Sie bitte vor dem Einwurf in den Gelben Sack den Aludeckel von Joghurtbechern etc. ab. In der automatisierten Sortierung der Verpackungen ist diese Trennung nicht möglich.

  • alle Metall- und Aluminiumteile, die keine Verkaufsverpackung sind, wie z.B. Alupfannen oder Kochtöpfe, Werkzeug, Spielzeug
  • Glas
  • stark verschmutzte Folien (mit Farbe, Mörtel, Fett usw.)
  • Silo und Rundballenfolien: Genaue Informationen durch die Abfallberatung
  • alle Arten von Schaumstoffen, die nicht aus Verpackungen stammen, z. B. Polster oder Kissen
  • Styrodur (blau oder grün) und sonstige Bauisolierstoffe
  • Styroporstreifen von Beton-Estrichen
  • Styroporplatten und -reste aus der Gebäude-Isolierung
  • Kunststoffteile aus dem Haushalt, wie Schüsseln, Blumentöpfe, Geranienkästen, Kinderspielzeug, WC-Brillen, Kunststoffeimer, Seifenschalen etc. Diese Abfälle sind über die Restmülltonne zu entsorgen.

Falsch befüllte Gelbe Säcke

Es kommt immer wieder vor, dass Dinge in die Gelben Säcke kommen, die nicht hineingehören. Diese „Fremdstoffe” müssen von der Entsorgerfirma als Restmüll entsorgt werden. Aufgrund der hierdurch entstehenden Kosten prüft die Entsorgerfirma den Inhalt. Gelbe Säcke mit Abfällen, die keine Verpackung sind, werden mit einem roten Aufkleber versehen und nicht mitgenommen. Liegengebliebene, falsch befüllte Gelbe Säcke sind vom Besitzer zurückzunehmen.

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.