Sprungziele

Europawahl am 09.06.24

    Wahllokal ist diesmal in der Gemeindehalle Aschau a. Inn

    Am Sonntag, 9. Juni 2024, findet in der Bundesrepublik Deutschland in der Zeit von 8:00 - 18:00 Uhr die zehnte Direktwahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments statt.

    Die Gemeinde Aschau a. Inn ist in zwei Wahlbezirke eingeteilt.

    Die Wahlräume befinden sich zum ersten Mal in der Gemeindehalle Aschau a. Inn, Schulstraße 3.

    Die Wahlbenachrichtigungen werden bis spätestens 19. Mai 2024 zugestellt. Darin sind der Wahlbezirk und der Wahlraum angegeben, in dem der Wahlberechtigte sein Wahlrecht ausüben kann. Wer bis dahin keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, aber glaubt, wahlberechtigt zu sein, sollte im eigenen Interesse nachprüfen, ob er im Wählerverzeichnis eingetragen ist oder beim Wahlamt Aschau a. Inn nachfragen (Fr. Überacker-Hanslmaier, Tel. 08638/9435-16). Die Einsichtnahme in das Wählerverzeichnis ist während der allgemeinen Öffnungszeiten an den Tagen vom 20. Mai bis 24. Mai 2024 möglich.

    Erstmals dürfen in Deutschland bei dieser Wahl auch Jugendliche ab 16 Jahren wählen. Das Europäische Parlament wird für 5 Jahre gewählt. Jeder Wähler hat eine Stimme, mit der er die Abgeordneten der zugelassenen Parteien und sonstigen politischen Vereinigungen wählt.

    Briefwahlunterlagen können wie folgt beantragt werden:

    • persönlich im Rathaus, hier können Sie Ihre Unterlagen gleich mitnehmen oder auch gleich vor Ort wählen (möglich bis Freitag, 7. Juni 2024, 18.00 Uhr)

    online, dann werden Ihnen die Unterlagen per Post zugeschickt (möglich bis Dienstag, 4. Juni 2024)

     

    Weitere Infos

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.