Wasserwerk

Das Wasserwerk wird als Regiebetrieb der Gemeinde Aschau a. Inn geführt. Versorgungstechnisch gesehen, ist das Wasserwerk für das gesamte Gemeindegebiet zuständig. Die Wasserversorgung ist somit über das Wasserwerk sichergestellt. Zusätzlich besteht der Notverbund zum Wasserzweckverband Gruppe Schlicht aus Gars a. Inn.

Da die Gemeinde Aschau a. Inn keine eigene Kläranlage besitzt, wird das Abwasser aus den an die gemeindeeigene Kanalisation angeschlossenen Anwesen über den Hauptsammler-Kanal zur Kläranlage nach Waldkraiburg (Stadtwerke) geleitet.

Im Bauhof sind verantwortlich:

Größlhuber, Markus – Wasserwart
Reindl, Martin (Kanalisation)

Bitte beschränken Sie Ihre Anrufe auf Notfälle im Bereich der Wasserversorgung und der Kanalisation.

Wasserwerk Aschau a. Inn

Allgemeine Informationen

Das Versorgungsgebiet
Verbrauchspreise

Härtegrad des Wassers

Härtegrad des Wassers
Prüfbericht Trinkwasseruntersuchung

Hinweise

Wasserverluste in der Hausinstallation
Geräusche auf der Hausanschlussleitung
Druckminderer

De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.